“Zeichen ohne Ziel” – ein Vortrag von Martin Haufe (Leipzig) 19.Mai 2010 – 20 Uhr

zeichen ohne ziel kopfbild

“Zeichen ohne Ziel” – Eine Beobachtung über „Tags“ im Graffiti
ein Vortrag von Martin Haufe (Leipzig)

Das Bedürfnis, die eigene Lebenszeit bzw. Präsenz an einem Ort zu überdauern, existiert seit Beginn der Menschheit. Angefangen bei Höhlenmalereien und Hyroglyphen in ägytischen Pyramiden lassen sich diverse Beispiele aufführen. Der Vortrag hingegen widmet der Entwicklung der illegalen Verbreitung eines Codes, durch zunächst simple einfarbige Schriftzüge (Tags), die ab mitte des 20. Jahrhundert einsetzte. Dabei steht das Tag nicht als Vorstufe zum Bild (oder Piece) sondern definiert sich als autonomes Medium der schnellen kompromisslosen Aneignung des öffentlichen Raumes. Es steht ästhetisch auch für eine hohe Szeneimmanenz, eröffnet aber durch seine Destruktivität zugleich eine poetische Ebene. Auch soll es darum gehen, die globalen Unterschiede dieser Form von Graffiti aufzuzeigen und den Blick über das klassische Graffitimilieu hinaus zu tragen zu den Besetzungsstrategien anderer Gruppen, wie Gangs oder Fussballfans (Ultras).

Spende 1-2€

19.Mai 2010 – 20 Uhr – KOLONI -Torgauer Strasse 40 – Dresden

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s


%d bloggers like this: