Archive for the ‘street art/public art’ Category

“about the nightshift” – 6 internationale Positionen junger Kunst zur Zugmalerei

May 27, 2010

urban script continues 2010 about the nightshift

“about the nightshift” – 6 internationale Positionen junger Kunst zur Zugmalerei
ein Ausstellungsprojekt von Jens Besser

About the nightshift” ,zu deutsch “über die Nachtschicht”, gibt ungewohnte Einblicke in die Welt der Zugmaler. Die Eingeladenen Künstler haben sich nicht nur auf unterschiedliche Weise mit der Thematik Zugmalerei beschäftigt, sondern pflegen einen regen Kontakt zur Szene. Diese Kontakte zur Szene sind selten , da Zugmaler häufig zwei Leben führen , ein offizielles und eines als Zugmaler.

Nils Müller, Fotograf mit Wohnsitz in Köln, begleitet seit vielen Jahren Zugmaler bei ihrer Aktivität Tag und Nacht. 2009 veröffentlichte er ein Großteil seiner Fotografien im Buch “Blütezeit”. Der Düsseldorfer Van Laak verarbeitet in seinen Installationen Fotodokumente und Utensilien von Zugkunst die auf vergangene Taten hinweisen. Dabei stellt er Szenarien nach, die aus dem Leben eines Zugmalers stammen könnten. Die Kanadier Labrona und Other sind selbst aktive Zugmaler. Im Gegensatz zur europäischen Zugmalerei, welche auf Personenzügen stattfindet, Zeichnen Labrona und Other auf Güterzügen mit Ölkreiden. Aris aus Viareggo ergänzt den Part der Güterzugmaler als europäische Position. Jens Besser zeigt Zeichnungen und Plakate aus der Serie “just another nightshift”. Einen Monat lang begleitete er Shlomo Faber, ein zurückgezogen lebender Zugmaler , der schon vor dem StreetArt – Hype Zugmalerei in einem Non-Writing-Kontext durchführte. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Ausstellungsort: KOLONI -Torgauer Strasse 40 – Dresden

Ausstellungseröffnung mit Musik von solar sound network – Eintritt frei ! Freitag 11.Juni – 20 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung
Mittwoch – Freitag 16-20 Uhr
Samstag 14-18 uhr
Eintritt: 3€ ermäßigt 2€

Finisage mit live Visualisierung von Syru (Leipzig)
Sonntag 11.Juli – 20 Uhr

weitere infos zu Führungen und Vorträgen

<

Van Laak Installation

Other in action

<

Aris

Nils Müller

Opening speech

Jens Besser

Advertisements

Vernissage – “Mundorum Regnum” Hura collective (Prag)

April 26, 2010

"mundorum regnum" by hura collective (praha)
Arbeiten von Leona Telinova (links) und HZA (rechts)

"mundorum regnum" by hura collective (praha)

Arbeiten von Mihal

"mundorum regnum" by hura collective (praha)

HZA

Public Canvas – Jens Besser’s “biker animation”

April 25, 2010


” Ich mag blu’s arbeiten sehr, aber leider war er noch nie in Dresden , also hab’ ich mal einen blu-fake in Dresden realisiert” – das Endbild ist zu sehen auf “public canvas” – der Aussenleinwand an KOLONI

Hura Collective

February 23, 2010

Eine Ausstellung von HURA COLLECTIVE

MUNDORUM REGNUM
Eröffnung am 23. April 2010 – 20 Uhr
Öffnunsgzeiten : Samstag 24.4 – 14-18 uhr , Dienstag 27.4. 13-17 Uhr, Samstag 1.5 14-18 , Dienstag 4.5 13-17 Uhr, Freitag – Finisage 7.5. 18-22 uhr und nach Vereinbarung – via koloni(a im Kreis)web.de
KOLONI
Torgauer Str 40
01127
Dresden

Hura_Collective

MUNDORUM REGNUM
HURA

HURA ist ein Künstlerkollektiv aus Prag. Das Betätigungsfeld von HURA ist vielfältig – von Bühnenbild bis Malerei , von Fotografie bis Marionettentheater. Die Mitglieder des Kollektives entwickeln ihre Potentiale in unterschiedliche Richtungen, reagieren dabei individuell auf neue Medien und Technologien. Trotzdem wirken sie in einer Gruppe gemeinsamm, denn Gruppenmitglieder reagieren aufeinander.
Die Arbeiten grenzen sich von den konzeptuellen Tendenzen der Kunstszene unseres Nachbarn ab. Dass HURA sich weniger am Konzept orientiert, heisst nicht, dass die Gruppe kopflose Kunst ohne Message schafft.
Die Gruppe strebt vor allem nach verständlicher Kunst, die den Betrachter hinter den Spiegel versetzt. Sie laden Kunstfreunde ein, in die Welt von HURA einzutauchen. Gemeinsam mit dem Künstler die Geschichte hinter seinem Kunstwerk zu erfahren.
HURA-Austellungen sind immer eine Erfahrung zwischen Theater, Freakshow und Meditation.

Infos über HURA: http://www.hura.cz

Ausstellung vom 23.4. – 7.5. 2010

Eröffnung 23.4. – 20 Uhr
Öffnunsgzeiten : Samstag 24.4 – 14-18 uhr , Dienstag 27.4. 13-17 Uhr, Dienstag 4.5 13-17 Uhr, Freitag – Finisage 7.5. 18-22 uhr und nach Vereinbarung – via koloni(a im Kreis)web.de

KOLONI – Torgauer Strasse 40 – 01127 Dresden – http://www.koloni.wordpress.com

Works of artists from the Hura Collective are boldly different from conceptual tendency which dominates Czech art scene. Hura Collective is united by a common commitment to craftsmanship. That does not mean mindlessness or absence of message. This means that the main goal of art is a work itself ­ a painting, poster or photograph which addresses the audience without pages of concept explanation. Tools of Hura collective are wildly varied ­ from stage design to paintings, from photography to puppetery.
Members of the collective are developing their potential in diverse ways and individual members react differently to new media and new technologies. Nevertheless, they all have something to say also as a group, because their creations react to each other. These art pieces are connected by a common ambition, namely to drag the beholders in the world behind the mirror. They invite beholders to explore the work of art and elaborate its story together with the artist, who made it. The exhibitions of the Hura Collective offer experience which can be anything between theatre, freak show or meditation.