Archive for the ‘vortrag’ Category

Ranzlow – colours & placements

August 13, 2010

ranzlow

Ranzlow's upcoming exhibition opening (Central Europe).

Friday, 17th September 8 p.m.

    German text

Ranzlow – colours & placements

„colours & placements“ Arbeiten im Raum – Gedanken zum Raum, dokumentierte Projekte zwischen Farbe und Installation

R lässt die vergangenen 12 Monate Revue passieren und zeigt einige seiner Taten und Werke.
In einem Installationskontext werden Fragmente und Photos von Arbeiten präsentiert, welche er an verschiedenen öffentlichen, vergessenen sowie privaten Orten realisiert hat.
Die gezeigten Werke kommen vor allem aus den Bereichen Installation und Malerei im Raum und lassen deutlich den Urban-Art-Hintergrund des Urhebers erkennen.
Grundsätzlich bedient er sich einer einfachen Sprache welche von bildhaft-erzählerisch bis hin zu reduziert-abstrakt variiert.

R ist deutschsprachig aufgewachsen und lebt in Zentraleuropa.
Häufig auf Reisen, erfüllt sein Wohnort eher den Zweck eines Basislagers und ist es nicht wert, weiter erwähnt zu werden.
Wichtigster Einfluss in seiner Kindheit und Jugend war Graffiti, welches er mit wechselnder Intensität noch immer praktiziert.
Die Herangehensweise und die Philosophie von Graffiti sind ausschlaggebend für sein Arbeiten, betätigt er sich doch stets ungefragt an Orten, welche nicht zur Umgestaltung vorgesehen sind.
Die Kurzlebigkeit seiner Hinterlassenschaften und die zum Teil schwer zugänglichen Orte die er für seine Projekte wählt, machen ein Live-Erlebnis oft nahezu unmöglich und so muss der Betrachter mit der dokumentierten Version Vorlieb nehmen.

Die Ausstellung läuft von Freitag, 17.9 bis Sonntag 19.9. 2010.
Vernissage am Freitag 17.9 – 20 Uhr
Samstag und Sonntag 15- 20 Uhr geöffnet

KOLONI Torgauer Strasse 40
Dresden/Germany

Advertisements

Vortrag “Graffiti in Rio”

August 13, 2010

graffiti in rio vortrag in koloni Vortrag von Matze Jung(Berlin) am Donnerstag 16. September – 20 Uhr

“Zeichen ohne Ziel” – ein Vortrag von Martin Haufe (Leipzig) 19.Mai 2010 – 20 Uhr KOLONI Dresden

May 27, 2010

martin haufe urban script continues 2010
Es war ein gemütlicher Vortrag in angenhemer Runde- Danke Martin für ‘s kommen.

“Zeichen ohne Ziel” – ein Vortrag von Martin Haufe (Leipzig) 19.Mai 2010 – 20 Uhr

May 6, 2010

zeichen ohne ziel kopfbild

“Zeichen ohne Ziel” – Eine Beobachtung über „Tags“ im Graffiti
ein Vortrag von Martin Haufe (Leipzig)

Das Bedürfnis, die eigene Lebenszeit bzw. Präsenz an einem Ort zu überdauern, existiert seit Beginn der Menschheit. Angefangen bei Höhlenmalereien und Hyroglyphen in ägytischen Pyramiden lassen sich diverse Beispiele aufführen. Der Vortrag hingegen widmet der Entwicklung der illegalen Verbreitung eines Codes, durch zunächst simple einfarbige Schriftzüge (Tags), die ab mitte des 20. Jahrhundert einsetzte. Dabei steht das Tag nicht als Vorstufe zum Bild (oder Piece) sondern definiert sich als autonomes Medium der schnellen kompromisslosen Aneignung des öffentlichen Raumes. Es steht ästhetisch auch für eine hohe Szeneimmanenz, eröffnet aber durch seine Destruktivität zugleich eine poetische Ebene. Auch soll es darum gehen, die globalen Unterschiede dieser Form von Graffiti aufzuzeigen und den Blick über das klassische Graffitimilieu hinaus zu tragen zu den Besetzungsstrategien anderer Gruppen, wie Gangs oder Fussballfans (Ultras).

Spende 1-2€

19.Mai 2010 – 20 Uhr – KOLONI -Torgauer Strasse 40 – Dresden

urban script continues ’09- muralismo morte

March 19, 2009

urban script continues `09 – muralismo morte | Vernissage Do 19.3., 20 Uhr

Ausstellung / Veranstaltungen
**urban script continues `09 – muralismo morte**
Vernissage
Donnerstag, 19. März, 20 Uhr *

Motorenhalle
Wachsbleichstr. 4a | 01067 Dresden

Die Wandmalerei ist tot. Ist sie tot?
Mit der Ausstellung ,muralismo morte’ treten zehn junge Künstler aus Kopenhagen, Mailand, Vercelli, Leipzig
und Dresden den Gegenbeweis an. Sie alle stammen aus der vitalen Street Art-Szene Europas, die immer wieder totgesagt wurde. In der Motorenhalle schlägt das Herz des Projekts: Hier entsteht ein Gemeinschaftswerk der beteiligten internationalen Gruppe. Ein Mosaik aus Dokumentationsfilmen, Fotos, Skizzen und schrägen Artefakten ist zu betrachten. Zudem halten die Aktivisten Vorträge.

Überall haben sich innovative Street Artisten den Restriktionen von Instanzen und dem weitverbreiteten Unverständnis beugen müssen: Der öffentliche Raum ist/gibt nur noch wenigSpielraum. Aus diesem Grund sind besonders Brachflächen und verlassene Gebäude zu ihren Zielen geworden. Dort entstehen phantastische, kritische und zeitgemäße Kommentare.
Die Dresdner Friedrichstadt bildet ein solches ideales Biotop, das zu Interventionen geradezu auffordert bzw.wie eine große Freiluftgalerie dazu einlädt, die in den letzten Jahren entstandenen Kunstwerke zu entdecken. Doch das Blut zirkuliert im Außenraum: ,muralismo morte’ bietet zusätzlich Rundfahrten zu den Brachflächenoasen des weithin unterschätzten Viertels Friedrichstadt an.

//
Kreativer Kopf des Projekts ist Jens Besser, Absolvent der Dresdner Kunsthochschule; er organisiert die
Serie ,urban script continues’ (usc).
Die Straße gehört uns
//
Sächsische Zeitung, aktuell vom 14.3.09

Künstler: Marvin Crushler, Bera White, 2501, Eleuro, Macoy, Syru, Bond, Möe, bbstepho, The Inflammable
Fireboys, Kain Logos
urban script continues //
Gesamtprogramm auf einen Blick

Musik zur Vernissage: solar sound network, zenda, echology, catharsis

//
Gefördert durch Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Landeshauptstadt
Dresden / Amt für Kultur und
Denkmalschutz, Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V.

//
Ausstellungsdauer / Öffnungszeiten
20.3. bis 18.4.2009
Di-Fr 16-20 Uhr, Sa 14-18 Uhr
Eintritt 1 Euro // zur Vernissage frei

///
*MOTORENHALLE | Projektzentrum für zeitgenössische Kunst*
Wachsbleichstr. 4a | 01067 Dresden
Fon 0351 – 866 02 25 | Fax 0351 – 866 02 12
GPS 51.0560, 13.7208
http://www.motorenhalle.de |
info@motorenhalle.de

c/o Kulturverein riesa efau
Adlergasse 14 | 01067 Dresden
eingetragener gemeinnütziger Verein
Geschäftsführer: Frank Eckhardt
Register: Dresden VR 9

eleuro and kain logos

eleuro and kain logos

all together

not all but some together

aufbau muralismo morte

2501 at work

vernissage muralismo morte

vernissage muralismo morte

vernissage muralismo morte

vernissage muralismo morte
opening

rundfahrt muralismo morte
guided tour

muralismo morte
syru

“Trainworks-Züge als Malgrund”-Jens Besser

November 17, 2008

“Trainworks-Züge als Malgrund”-Jens Besser

Sonntag-23.11.2008-Vortrag ab 20 Uhr
KOLONI
Torgauer Str 40
01127 Dresden

Während die Writer dem klassischen Aspekt des Namenschreiben nachgehen, gibt es auch eine kleine Anzahl “Nichtstyler”. Sie entdecken den Untergrund Zug für sich neu. Der Vortrag zeigt europäische Zugarbeiten-von abstrakt bis realistisch. Von Konzept bis spontan.

JensBesser_Vortrag

Jens_Besser_Vortrag

Jens Besser_vortrag

JensBesser_vortrag

“art inconsequence”-Robert Kaltenhäuser

November 17, 2008

“art inconsequence”-Robert Kaltenhäuser
Samstag-22.11.2008-Vortrag ab 20 Uhr

KOLONI
Torgauer Str 40
01127 Dresden

“art inconsequence” ist eine Publikation über Zugmalerei im Ruhrgebiet. Zugmalerei nicht im herkömmlichen Sinne des Graffiti. Flächenmalerei, Stencils und Charakters bestimmen das Bild. Robert Kaltenhäuser wird im Rahmen von urban script die Publikation vorstellen.

Robert_Kaltenhäuser_Vortrag

“Urban Script Sample”

October 26, 2008

” Urban Script Sample”
„Gegen die Wand – Objekte in der Street Art“ 31.10. – 20 Uhr
von Sauger (Leipzig) ”

Die Zeit in der sich Streetart nur auf Poster, Aufkleber und Stencils reduzieren lies, ist längst vorbei. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Künstlern die sich von der Wand als Projektionsfläche verabschiedet hat und direkt im Raum arbeitet. Dabei kommen auch völlig neue Medien, wie Soundcollagen und gestrickte Objekte, zum Einsatz. Der Vortrag liefert einen Überblick und zeigt Tendenzen in diesem Bereich der Streetart.

sauger_präsentation

sauger_präsentation

sauger_präsentation